Dienstag, 13. September 2005

Herbst

Es lässt sich nicht leugnen, der Herbst hat sich angeschlichen und vertreibt ganz leise, peu á peu den Sommer.... Tagsüber setzt sich die Sonne noch durch, scheint heiß und kräftig und hell, doch sind die Tage schon kürzer, die Nächte schon kälter und die Morgen voll Nebel... Matter erscheinen die einst leuchtenden Farben, die Bäume verlieren ihr buntes Laub und hinter dem Haus reifen Brombeeren...

Nicht nur, dass gestern nach mehr als dreimonatiger Sommerpause die Schule wieder begann und sich auch meine Ferien langsam ihrem Ende zuneigen; bei einem kleinen Ausflug auf den Stadtmarkt - bis hierher hat der Herbst schon seine langen, kühlen Finger ausgestreckt - fand ich heute die ersten Kastanien...



Hohe Zeit, nach Hause zu gehen, doch wo sehen wir uns nächstes Jahr wieder, Sommer?

Kommentare:

bob m. hat gesagt…

...hoffentlich dort, wo es am schoensten ist.

Anonym hat gesagt…

poetisch. schoen. lohnt sich oefters rein zu kucken

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...