Dienstag, 5. März 2013

Und was darunter?

Bei all den 'neuen alten' Themenkleider stellt sich mir öfter die Frage, was man denn Schönes und vor allem Stilechtes darunter tragen kann und soll. In meiner neuesten Errungenschaft fanden sich einige ganz bezaubernde, schlichte Modelle für 'Leib- und Nachwäsche':

 Und so sieht mein ersten Versuch aus:
Als "Versuchsstoff" diente eine einfache Charmeuse, also ein antistatisches Poly-Acetatgemisch in Kombination mit einer Polyesterspitze. Ganz sicher wäre es in einem edleren Stoff schöner und ich werde es auch nochmal nähen (vielleicht in Seide?), aber es trägt sich trotzdem ganz angenehm und erfüllt seinen Zweck.

Liebste Grüße
Abendstern

Kommentare:

michou hat gesagt…

Ja, ganz klar, das nehme ich in länger und dunkelblau - ich stecke nämlich bei meinem fest, ich kann das nicht. Woher hast du die Geduld für den Fiddelskram mit all den kleinen Bändchen und Spitzchen? Ich bewundere dich und schäme mich - für den häufigen Gebrauch des Wortes Ich in diesem Kommentar ...

Superschön und wir werden es dann unter deinem Strickkleid sehen, oder? :-)

Signora Rossi hat gesagt…

Ohhhh, ist das schön geworden!
Ich liebe diese alten Unterkleider und habe mir schon ein paar 50er und 60er-Originale bei etsy gekauft (Meine Lieblinge: von Vanity Fair und Van Raalte). Aber Selbernähen ist natürlich viel besser!

frau knopf hat gesagt…

Total schön ist das Unterkleid geworden!!! Und ja in Seide ist es bestimmt ein wunderschönes Tragegefühl!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...